Schlagwort: MOZ

Seite 3/20

Pressespiegel

MOZ: „Land für Erhalt des Judo-Stützpunktes“

Der Landtagsabgeordnete René Wilke (Die Linke) begrüßt die Zusage von Sportminister Günter Baaske (SPD), dass die Landesregierung Frankfurt im Kampf um den Erhalt des Judo-Stützpunktes unterstützt. "Wir werden jedenfalls bis zum Schluss um unsere Stützpunkte kämpfen - um alle 14, wenn es um sie geht - und jetzt kein Ausstiegszenario mit irgendjemanden verhandeln", betonte Baaske auf eine Anfrage von Wilke. Der Judo-Stützpunkt in Frankfurt hat über viele Jahre nachgewiesen, dass er hervorragende Bedingungen bietet und große Talente hervorbringt, betont der Landtagsabgeordnete Wilke. Im Nachwuchs gebe es große Hoffnungsträger. Eine Schließung des Stützpunktes sei daher nicht nachvollziehbar."

Pressespiegel

MOZ: „Fraktionen schlagen Mehrausgaben vor“

"Allein die Linken brachten gemeinsam mit den Fraktionen von SPD und Grüne/BI/Pirat sechs Anträge ein. Unter anderem wird der OB beauftragt, in den Haushalt 2017 162 500 Euro für die Entlastung von Eltern bei Kita-Gebühren einzustellen. Für das Moderne Theater Oderland sollen 20 000 Euro bereitgestellt werden. Linken-Fraktionschef René Wilke begründete den Antrag, eine Kaufoption für das Alte Kino zu prüfen und entsprechende Mittel in die Haushalte der Folgejahre einzustellen. Zugleich sollten die Investitionsmaßnahmen Slubicer Straße zurückgestellt werden - bis eine Geamtkonzeption für diese vorliegt. Am 27. März will sich der Hauptausschuss dann mit den Antworten der Rathausspitze dazu beschäftigen."

Pressespiegel

MOZ: „Kleist trägt rosa“

"Neben anderen Bürgern schlossen sich auch einige Mitglieder der Frankfurter Linken dieser Aktion an. "Wir waren den ganzen Tag unterwegs und haben Rosen verteilt und sind mit vielen Frauen ins Gespräch gekommen", so der Landtagsabgeordnete René Wilke. "Als wir von dem Flashmob erfuhren, wollten wir dieses Anliegen natürlich gern unterstützen."

Pressespiegel

MOZ: „Einstimmiges Votum gegen die Kreisgebietsreform“

Ich finde, das sind kluge Worte unseres Bundestagsabgeordneten und Stadtverordneten, Thomas Nord. Danke für die Unterstützung! ...

Pressespiegel

MOZ: „Land bekennt sich zum alten Kino“

"Die Landesregierung ist offen für Überlegungen, das Alte Kino für die museale Arbeit des dezentral geplanten Landesmuseums mit Standorten in Frankfurt sowie Cottbus zu unterstützen. Das teilte Kulturministerin Martina Münch am Mittwoch mit. Sie antwortete auf eine Anfrage des Landtagsabgeordneten René Wilke (Linke)." ...

Pressespiegel

MOZ: „Der lange Schatten von getgoods“

MOZ. Linken-Fraktionschef René Wilke zeigte sich erstaunt darüber, dass es angesichts eines Fünf-Millionen-Euro-Fehlbetrags für die Verwaltung scheinbar kein großes Problem gewesen sei, diesen fast auszugleichen. "Wieviel wert war dann der Haushaltsentwurf vorher?", fragte er kritisch. Wilke sieht nun auch ein Glaubwürdigkeitsproblem. Vorher habe die Stadt beispielsweise Selbsthilfegruppen Mittel gestrichen. Und jetzt finde die Verwaltung kurzfristig mehrere Millionen, um den Fehlbetrag zu decken. René Wilke verwies darauf, dass seiner Meinung nach den Kommunen bereits im Sommer in einem Brief mitgeteilt wurde, dass sie geringere Bundeszuweisungen aus dem Solidarpakt II erhalten würden. Dies hätte man daher vorhersehen können, wenn auch vielleicht nicht die konkrete Höhe, im Haushaltsentwurf berücksichtigen können."

Pressespiegel

MOZ.de „Altes Kino beschäftigt den Landtag“

"Kann das Land die Stadt bei der Wiederbelebung des Lichtspieltheaters der Jugend unterstützen? Zum Beispiel im Rahmen der Fusion der Kunstmuseen in Frankfurt und Cottbus zu einem gemeinsamen Landesmuseum? Das möchte der Frankfurter Linken-Abgeordnete René Wilke wissen und hat dazu eine mündliche Anfrage an die Landesregierung gestellt."

Pressespiegel

MOZ: „Altes Kino beschäftigt den Landtag“

it drei Fragen geht der Landtagsabgeordnete René Wilke (Die Linke) in die aktuelle Sitzung des brandenburgischen Landtags. Sie beziehen sich konkret auf die Situation von Frankfurt (Oder) - getreu dem Motto René Wilkes, sich in Potsdam vor allem für die Interessen und das Wohl der Stadt einzusetzen."

Pressespiegel

MOZ: „Frankfurt favorisiert Kooperation“

"Der Linken-Fraktionschef René Wilke unterstützte die Stellungnahme der Stadtverwaltung. Er sieht in diesem Papier einen "Erkenntnisfortschritt". Die Rathausspitze bewege sich. "Erstmals werden durch die Stadtverwaltung auch Alternativvorschläge gemacht", sagte der Landtagsabgeordnete. Er bezog sich dabei unter anderem auf die Forderung des Kreissitzes für den Fall, es kommt wie vorgesehen und Frankfurt wird Teil eines großen Landkreises Oder-Spree."

Pressespiegel

MOZ: „Die Mühen beim Gestalten“


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from moz

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
www.moz.de/landkreise/ode...


Die MOZ hat eine Halbzeitbilanz gezogen. Über mich und unsere Stadt-Fraktion. Manches stellt sich aus meiner Sicht anders dar. Aber definitiv ein interessanter und lesenswerter Blick von außen.
Wie … Weiterlesen

Theme by Anders Norén