Kategorie: Pressespiegel

Seite 44/50

Pressespiegel

TAZ: "Hart an der Grenze"

„René Wilke macht es sich nicht leicht. „Es ist falsch, die AfD einfach so als Wolf im Schafspelz vorzuführen. Was ist denn, wenn die Partei nicht nur von Rechtsradikalen und ehemaligen NPD-Mitgliedern unterwandert ist? Was, wenn sie auf die einfachen Fragen vieler Wähler ebenso einfache Antworten liefert? Wie reagieren wir … Weiterlesen

Pressespiegel

MOZ: "Wilke kontert SPD-Kritik an Vertragspassus"

„Der Linken-Landtagsabgeordnete René Wilke und der SPD-Unterbezirksvorsitzende Jens-Marcel Ullrich streiten weiter über den Abschnitt zur Kreisgebietsreform im Koalitionsvertrag. Wilke erklärte, der Passus, den die Frankfurter SPD streichen wolle, regele, „dass eine Einkreisung vollkommen ausgeschlossen ist, wenn die heute kreisfreien Städte aus diesem Prozess nicht gestärkt hervorgehen“. Vor einer Reform müssten … Weiterlesen

Pressespiegel

Blickpunkt: "Das alte Kino war die halbe Kindheit"

„René Wilke  weiß, wie vielen das Haus am Herzen liegt. „Wenn sich die Menschen hier zusammenfinden, wollen sie damit ein zeichen setzen, wie wichtig es für die Stadt ist, sich selbst eine Perspektive zu schaffen. Der Stadtverordnete und Landtagsabgeordnete will, dass Eigentümer, Stadt und Bürger eine gemeinsame Lösung finden. Wenn … Weiterlesen

Pressespiegel

Oderlandspiegel: Bericht zur Pressekonferenz zum Bürostart und Koalitionsvertrag

Weiterlesen

Pressespiegel

MOZ: "René Wilke erstaunt über SPD"

Diesen Quatsch konnte ich der SPD nicht durchgehen lassen… Mir unterstellen ich hätte Wahlversprechen gebrochen und dann Textpassagen streichen wollen, die es gar nicht mehr gibt, eben weil ich mein Wahlversprechen eingehalten habe…das ist schon ein bisschen seltsam. Lesen hilft, liebe SPD!

„Der Landtagsabgeordnete der Linken René Wilke zeigt sich … Weiterlesen

Pressespiegel

WMZ-TV: Schatzsuche für das Studentenhaus

Der Bericht in WMZ-TV zu der Hilfsaktion für das Verbuendungshaus Fforst. fghgf

zum TV-BerichtWeiterlesen

Pressespiegel

MOZ: "Kriminalität-Bekämpfung steht ganz oben"

Frankfurt (MOZ) Mehrere Wochen verhandelte der einzig verbliebene Frankfurter Landtagsabgeordnete René Wilke (Linke) mit seinen Fraktionskollegen in Potsdam über den Koalitionsvertrag mit der SPD. Über den vorliegenden Entwurf stimmen die Frankfurter Linken noch in diesem Monat ab. „Die meisten sind sehr zufrieden mit den Verhandlungsergebnissen für die Stadt“, sagte Wilke … Weiterlesen

Pressespiegel

MOZ: "Bürger engagieren sich gegen den Verfall"

Auch René Wilke, Mitglied der Fraktion der Linken im Landtag, half bei der Aktion: „Ich bin von Anfang an dabei. Und natürlich schmerzt auch mich, was aus dem Alten Kino geworden ist.“ Die Organisatoren des Flashmobs suchen derweil den Kontakt zum Eigentümer, um für neue Ideen und Nutzungsmöglichkeiten zu werben. … Weiterlesen

Pressespiegel

MOZ: "Aus alt wird neu für das Studentenhaus"

„Das Fforst ist deshalb so wichtig, weil es ein Anreiz vor allem für Studierende ist, in Frankfurt leben zu wollen“, sagt René Wilke, Ausschussvorsitzender für Stadtentwicklung. Es müssten etwa 800.000 Euro in die Sanierung des Fforst investiert werden. Geld, dessen Aufbringung eine Erhöhung der Mieten zur Folge hätte. „Da sich … Weiterlesen

Pressespiegel

Oderlandspiegel: "Einiges erreicht"

Aus dem Oderlandspiegel – von der konstituierenden Sitzung des Landtags.
„Insgesamt wäre bei den Koalitionsverhandlungen eine Menge für Frankfurt erreicht worden, meinte Wilke.“… Weiterlesen

Theme by Anders Norén

Scroll Up