11. November 2017
10:00 – 13:00 Uhr
Modernes Theater Oderland, Ziegelstraße 28a, 15230 Frankfurt (Oder)

Die erste von drei Zukunftswerkstätten steht an. Im Vorfeld der Oberbürgermeisterwahl arbeiten wir gemeinsam an einem Programm für unsere Stadt. Ich freue mich auf euch!

Frankfurt (Oder) ist in unseren Augen die unterschätzte Stadt am Rande Brandenburgs, die Perle, die noch nicht strahlt. Wir sehen das Potential für die kleine, feine, interessante Stadt an der Oder, mit einer hohen Lebensqualität für Jung und Alt. Gemeinsam mit vielen Menschen wollen wir unsere Vorstellung Realität werden lassen.

Im Jahr 2030 soll Frankfurt (Oder) der Geheimtipp in der weiter wachsenden Metropolregion Berlin sein – eine liebenswürdige Stadt der kurzen Wege, umgeben von herrlicher Natur, mit sehr guter kultureller und sozialer Infrastruktur, sowie hervorragender ÖPNV-Anbindung. Eine Stadt, die das natürliche Oberzentrum für Ostbrandenburg ist und die bereichert wird durch die interessante Grenzlage und spannende Internationalität. Eine Stadt, in welche die jungen Familien hinziehen, weil sie hier alles haben, um gut zu leben.

Im Vorfeld der Oberbürgermeisterwahl lädt René Wilke Sie und Euch herzlich ein, in Werkstattatmosphäre gemeinsam Ideen und Konzepte zu folgenden Themen der Stadt zu diskutieren und zu konkretisieren:

Tisch Stadtentwicklung:
Wie beleben wir vergessene Orte und schaffen eine lebenswerte Stadt, in der sich die Frankfurter*innen wohl fühlen?

Tisch Zuzug:
Wie schaffen wir es, vom Berliner Wachstum zu profitieren und mehr Einpendler*innen, Studierende, Senior*innen aus dem Umland für unsere Stadt zu gewinnen?

Tisch Rathaus 2030:
Wie handelt eine transparente, bürgerfreundliche Stadtverwaltung, die das Leben leichter macht und Anliegen aufnimmt?