Frankfurt (Oder), Persönlich, Politik

Zu meiner Kandidatur für das Amt des Frankfurter Oberbürgermeisters: Ein “weiter so” darf es nicht geben!

Am 4. März 2018 werden die FrankfurterInnen über die Zukunft ihrer Stadt entscheiden. An diesem Tag wählt Frankfurt einen neuen Oberbürgermeister.

Ich stelle mich dieser Wahl. Wir stellen uns dieser Wahl. Gemeinsam mit BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN und vielen Menschen unterschiedlicher Generationen, gesellschaftlicher Bereiche und Parteien machen wir den FrankfurterInnen ein politisches Angebot. Wir müssen es tun. Nach über zwei Jahrzehnten Rückbau, Abbau und Kampf, müssen und werden wir der Neubeginn sein.

Die jetzige Stadtspitze hatte acht, Teile davon sogar 16 Jahre Zeit. Ein „weiter so“, darf es nicht geben! Frankfurt kann mehr! Davon bin ich überzeugt. Davon sind wir überzeugt! Als Teil der wachsenden Metropolenregion können wir ein attraktiver Wohn- und Lebensort sein. Bezahlbare Mieten, kurze Wege, ausgebaute Infrastruktur, eine fantastische Natur im Umland. Kitas und Schulen, die nicht aus allen Nähten platzen, sowie einem Kultur-, Sport- und Freizeitangebot, dass allen gerecht wird und jedem offen steht. Dazu eine spannende Internationalität als deutsch-polnische Doppel- und Universitätsstadt. Berlin ist die pulsierende Überforderung – Frankfurt die Alternative. Der Ort, an dem man seine Familie aufwachsen lässt. Das ist unsere Vision.

Dafür brauchen wir einen Generationswechsel an der Spitze der Stadt. Altes muss neu gedacht, verkrustete Strukturen aufgebrochen werden. Im Miteinander statt im Gegeneinander. Wir wollen unsere verkämpfte Stadt befrieden. Wir wollen eine gerechte Stadt. Dafür treten wir ein. Mit Leidenschaft, Mut und Tatendrang.
Alleine wird das niemand schaffen. Aber gemeinsam können wir unsere Stadt gestalten. Dazu lade ich euch herzlich ein! In den nächsten Wochen steht viel Arbeit vor uns. Wir werden ein Programm vorstellen und dieses in Bürgerwerkstätten verbessern und weiterentwickeln!

Wir werden das tun, was wir als LINKE immer getan haben. Bei den Menschen sein, Probleme, Anregungen und Vorschläge aufnehmen, um sie zu praktischer Politik zu machen.

Wir sind viele. Und wir werden mehr. Lasst uns der Aufbruch sein.

  1. Angela Linke

    Super René, ich freue mich und wir unterstützen dich. Du bist das Beste was dieser Stadt passieren kann.
    Ganz liebe Grüße von Angela und Kathrin

Kommentieren

Theme by Anders Norén

Scroll Up