Monat: März 2017

Seite 1/3

Vor Ort

Vor Ort: Osterhasen für die Frankfurter Tafel

Unser Bundestagsabgeordneter, Thomas Nord hat Schoko-Osterhasen an die Frankfurter Tafel gespendet. Der Frankfurter Unternehmer Thomas Bley hat weitere Lebensmittel dazu gepackt. Das hatten wir bei der Spendenübergabe vor kurzem zugesagt. Zugesagt hatten wir auch, dass ich in den Tafelverein eintreten. All das haben wir heute eingelöst :-) Danach ging es zu einem Interview mit Jörg Kotterba, der gerade an einem Buch über Frankfurter Personen schreibt und zum Gespräch mit dem Oberbürgermeister.

Pressespiegel

Neues Deutschland: „Wir lassen uns nicht degradieren“

Die Chance für ein "aufeinander zugehen" haben gestern leider beide Seiten verstreichen lassen...Ich habe zunehmend den Eindruck, dass beide Seiten glauben, sie säßen jeweils am längeren Hebel. Stimmt nicht. Beides nicht. "Der Landtagsabgeordnete René Wilke (LINKE) zollte der V olksinitiative seinen »ehrlich gemeinten Respekt«. Doch sei es nun einmal eine Tatsache, dass die Prignitz in den vergangenen Jahrzehnten 28 Prozent ihrer Einwohner verloren habe. »Was ist Ihre Antwort?« Wilke fragte die Vertreter der Volksinitiative, ob es aus ihrer Sicht überhaupt noch Dinge gebe, »wo Sie mitgehen können«, ob es irgendeine Form von Kompromiss geben könnte." "Goetz antwortete unerbittlich: »Gehen Sie zurück auf Null. Dann können wir weitermachen.« Auch Oberbürgermei- sterin Thiemann neigte nicht zu einem Entgegenkommen. Einig sei sie sich mit der Landesregierung lediglich darin, dass es eine »Reform« geben müsse, betonte sie."

Vor Ort

Vor Ort: Vorbereitung des Brückenfestes, Aufsichtsrat der Wohnungswirtschaft, Anhörung der Volksinitiative zur Kreisreform

Gestern ging es in Frankfurt von der Vorbereitung des Brückenfestes und Teamsitzung, zum Treffen mit der Frankfurter Kita Initiative und dem Aufsichtsrat der Wohnungswirtschaft. Den heutigen Tag habe ich fast komplett im Innenausschuss des Landtages verbracht. Die Anhörung der Volksinitiative zur Kreisreform stand an. Hier der heutige RBB-Beitrag dazu:

Vor Ort

Vor Ort: Klausurtagung des Fraktionsvorstandes in Potsdam

Klausurtagung des Fraktionsvorstandes über den Dächern der Stadt. Ausblick vom Mercure über Potsdam. Jetzt geht es zurück nach Frankfurt zur Sondersitzung des Hauptausschusses. Der Haushalt und die erste Abstimmung über die Haushaltsanträge stehen auf der Tagesordnung.

Vor Ort

Vor Ort: Landesparteitag DIE LINKE. Brandenburg in Potsdam

Guten Morgen vom Landesparteitag der Linken Brandenburg! Heute gehts u.a. um einen Antrag zum Einstieg in die Kita-Beitragsfreiheit!
Featured Video Play Icon

Video, Videolog

Vlog 25.03.2017

Der Vlog zur Woche. Hauptthema: Judostützpunkt und Haushaltsausschuss zur Kreisreform. Wie wird es den Kreisfreien Städten nach einer Einkreisung gehen? Wie den aufnehmenden Landkreisen? Was sagt das Ministerium? Was sagen die Städte? Mehr dazu im Vlog! Habt ein schönes Wochenende!

Vor Ort

Vor Ort: Mit unserem Europaabgeordneten Helmut Scholz am Frankfurter Olympiastützpunkt

Gerade noch mit unserem Europaabgeordneten Helmut Scholz am Frankfurter Olympiastützpunkt, um für den Erhalt des Judo-Standortes in Frankfurt zu kämpfen und jetzt im nächtlichen Zug nach Potsdam. Für den Landesparteitag am Wochenende. In der Zeit versuche ich den neuen Vlog zu schneiden ;-)

Vor Ort

Vor Ort: Ausschuss für Haushalt und Finanzen, MOZ-Talk

Guten Morgen aus dem RE1 von Frankfurt nach Potsdam. Es geht zur Beratung des Ausschusses für Haushalt und Finanzen im Landtag. Gestern Abend durfte ich einen wunderbaren MOZ-Talk erleben. Merke aber nach dem Aftershow-Absacker, dass ich für 4h Schlaf eindeutig zu alt geworden bin und kämpfe mich dann mal durch den Tag ;-)
Featured Video Play Icon

Video

Mit dem Rad durch Potsdam – Timelaps

Zum Abschluss des Tages eine kleine Timelaps mit dem Rad durch Potsdam vom letzten Termin für heute. HD aktivieren!

Vor Ort

Die Fraktion im Gespräch mit Vertreterinnen der Opferperspektive e.V. zu den gestiegenen Fallzahlen rechter bzw.rassistisch motivierter Angriffe in Brandenburg

Auch die Übergriffe an Kindern und Jugendlichen sind enorm gestiegen, wobei die Täter mehrheitlich Erwachsene sind. Auf die Verfahren müssen die Opfer leider lange warten, teilweise bis zu 1,5 Jahren, während Täter weiter aktiv sein können. "Eine Verfahrensbeschleunigung ist dringend notwendig für die Opfer", so die Abgeordnete Kathrin Dannenberg.

Theme by Anders Norén