Monat: Oktober 2016

Seite 3/4

Allgemein

René Wilke: Zur Person

René Wilke, Jahrgang 1984, ist seit 2014 Mitglied des Landtages Brandenburg. Er ist stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Landtag Brandenburg und ihr Sprecher für Haushalts- und Finanzpolitik.

Pressespiegel

Blickpunkt: „Modellprojekt mit Gesundheitsfachkräften“

"René Wilke, Landtagsabgeordneter der Partei Die Linke, die das Projekt von Anfang an unterstützte, freut sich über diesen Praxistest: „Kinder können dann am besten lernen, wenn auch ihren gesundheitsbezogenen Bedürfnissen Rechnung getragen wird. Dies betrifft vor allem chronisch kranke Schülerinnen und Schüler oder solche mit bestehenden Grunderkrankungen und Behinderungen. Immer wieder gibt es an Schulen berechtigte Sorgen, weil Kinder regelmäßig Medikamente brauchen oderakut gesundheitliche Probleme auftauchen. Lehrer mussten diese Aufgaben bislang oft mit übernehmen.“ ...

Vor Ort

Vor Ort: Regionalkonferenz der Brandenburger LINKEN in Beeskow

Regionalkonferenz der LINKEN Brandenburg für die Region LOS und Frankfurt. MinisterInnen und Abgeordnete stehen Rede und Antwort.

Pressemitteilungen

Land startet Projekt „Schulgesundheitsfachkräfte“ für Frankfurt (Oder) – Soziale Lage, Gesundheit und Bildung hängen eng zusammen

Zu einem ganzheitlichen Ansatz in der Bildung gehört auch die Erkenntnis: Kinder können dann am besten lernen, wenn auch ihren gesundheitsbezogenen Bedürfnissen Rechnung getragen wird. Dies betrifft vor allem chronisch kranke Schülerinnen und Schüler oder solche mit bestehenden Grunderkrankungen und Behinderungen. Immer wieder gibt es an Schulen berechtigte Sorgen, weil Kinder regelmäßig Medikamente brauchen oder akut gesundheitliche Probleme auftauchen. LehrerInnen mussten diese Aufgaben bislang oft mit übernehmen.

Vor Ort

Vor Ort: Wissenschafts- und Kulturausschuss des Landtags, Konferenz der Interessenvertretung regionaler Unternehmen mit Bildungseinrichtungen und Podiumsdiskussion

Gestern tagte der Wissenschafts- und Kulturausschuss des Landtags an der Europauniversität Viadrina in Frankfurt. Zwischendurch durfte ich eine Konferenz der Interessenvertretung regionaler Unternehmen mit Bildungseinrichtungen eröffnen und im Anschluss lud die Volksolidarität zu einer Podiumsdiskussion mit Stadtverordneten. Das Ergebnis eines Interviews gestern könnt ihr am Wochenende im Oderlandkurier oder hier lesen.

Vor Ort

Vor Ort: Finanz- und Haushaltsausschuss im Landtag und Regionalkonferenz in Beeskow

5 Uhr aufstehen ist nicht meine Zeit...Finanz- und Haushaltsausschuss des Landtags steht an. Vorher Abstimmungsrunde. Danach weitere Beratungen zu Haushaltsänderungsanträgen. Am Abend gehts dann zur Regionalkonferenz der LINKEN LOS und Frankfurt (Oder) in Beeskow. Mit dabei viele LandtagskollegInnen und MinisterInnen, die Rede und Antwort stehen

Vor Ort

Vor Ort: Ein Tag rund um den Landeshaushalt

Ein Tag rund um den Landeshaushalt. Zu allererst ging es in der Fraktionssitzung mit dem Innenminister, um die Verwaltungsstrukturreform und den Vorschlag für die Kreiszuschnitte. Ich habe die MOL/LOS/FFO Option auch hier noch mal in die Diskussion gebracht, erklärt dass man nicht eine ganze Stadt für die mangelnde Verhandlungsbereitschaft eines … Weiterlesen

Vor Ort

Vor Ort: Landtags-Fraktionssitzung

Wenn der Tag um 6:30 Uhr mit einer verregneten Radfahrt zum Bahnhof beginnt, ist da viel Steigerungspotential...z.B. durch eine Landtags-Fraktionssitzung mit dem Innenminister zur Verwaltungsstrukturreform... ;-) Oder so...

Pressespiegel

MOZ.de: „René Wilke behält Fraktionsvorsitz“

„René Wilke verbinde mit der Wahl ein klares Bekenntnis zu seiner kommunalpolitischen Verankerung, erklärte Berthold. „Er wird neben seinem Landtagsmandat auch weiterhin an vorderster Stelle kommunalpolitisch aktiv sein und damit als Bindeglied zwischen Land und Stadt agieren.“ Nur so sei es möglich, Informationen, Probleme und Lösungen von der Stadt ins … Weiterlesen

Pressespiegel

MOZ.de: „Frankfurt passt nicht zu Märkisch-Oderland“

"(MOZ) Gernot Schmidt (SPD), Landrat im Kreis Märkisch-Oderland, hat überrascht auf den Vorschlag des Frankfurter Landtagsabgeordneten René Wilke (Linke) reagiert, der am Donnerstag als Reaktion auf das Konzept der Landesregierung einen Großkreis mit MOL und Oder-Spree ins Gespräch gebracht hatte."

Theme by Anders Norén

Scroll Up