Heute drei sehr wichtige Themen für die Zukunft unserer Stadt. Mit unserem Landtags-Fraktionsvorsitzenden Ralf Christoffers ging es bei der Frankfurter Wasser- und Abwassergesellschaft (FWA), um die Lösung des Sulfat-Problems. Ich bin optimistisch, dass wir hier bald zu einem guten Ergebnis für die FrankfurterInnen kommen werden. In der gemeinsamen Aufsichtsratssitzung von ICOB und TeGeCe geht es um eine noch bessere Kooperation von wirtschaftlichen Ansiedlungs- und Vermarktungsaktivitäten, um den Standort Frankfurt (Oder) besser zu positionieren und gute Arbeitsplätze zu generieren.
Und danach geht es am Tisch des Oberbürgermeisters, mit den Beigeordneten und anderen Fraktionsvorsitzenden um die Frage: Wie weiter nach dem Beschluss des Leitbildes zur Verwaltungsstrukturreform? Weiter Blockadehaltung oder Mitgestalten? Mein Votum dürfte klar sein.

Fehler: ein Marker mit der ID 29 existiert nicht!