„Die Schere zwischen Arm und Reich ist in den vergangenen Jahren auch in unserer Stadt immer größer geworden. Damit sind leider auch die Aufgaben der Tafel in den vergangenen Jahren gewachsen. Die Tatsache, dass in einem so reichen Land wie Deutschland solche Angebote überhaupt notwendig sind, beweist die soziale Schieflage in der wir uns befinden. Eine Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtums von Oben nach Unten bleibt somit eine zentrale politische Forderung und Aufgabe für uns.”, begründet René Wilke das Engagement der Linken.“

Der Oderlandspiegel News