Ich bin mir nicht sicher wessen Wahrnehmung hier gestört ist…
Dass er bei Beispielen für wachsende Orte, nur solche im direkten Umfeld von Berlin nennen konnte und bei Städten, die mit Abwanderung zu kämpfen haben, nur jene in berlinferneren Regionen…und dass es einen Zusammenhang geben könnte, scheint ihn in seiner Logik nicht zu erschüttern.

„Die Abgeordneten aus den kreisfreien Städten, Michael Schierack (CDU), René Wilke (Linke) und Kerstin Kircheis (SPD) reagierten empört.“

Potsdam: Minister stänkert wieder gegen kreisfreie Städte im Potsdamer Landtag :: lr-online Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) hat sich erneut kritisch zur Politik der kreisfreien Städte Brandenburg, Cottbus und Frankfurt (Oder) geäußert. Nachdem ihn der CDU-Abgeordnete Sven Petke in der Fragestunde aufgefordert hatte, sich für seine Aussage, Kommunalpolitiker aus den Städten litten an einer „gestörten Wahrnehmung“ zu entschuldigen, bekräftigte Schröter seine Kritik.