Refugees welcome! Willkommen Nachbar*innen! Willkommen Kolleg*innen!

Während andere über Obergrenzen und anderes schwadronieren, kümmern wir uns um die Hilfe für die Schwächsten in unserer Gesellschaft. Ja, wir müssen die Fluchtursachen bekämpfen und endlich Frieden und keinen Krieg schaffen auf der Welt. Die Menschen in Brandenburg, die Kommunen und die Ehrenamtlichen brauchen aber jetzt Hilfe. Wir haben im letzten Jahr gehandelt und werden auch 2016 die Situation aller Menschen in Brandenburg verbessern. Denn wir werden es nicht zulassen, dass die Menschen in Brandenburg und Flüchtlinge untereinander ausgespielt werden.