Heute gings mit der „roten Emma“ zum Start meiner Sozial- und Pflegepolitischen Tour, die mich in den nächsten Wochen und Monaten durch Brandenburg führen wird. Begonnen habe ich natürlich mit der „Gemeinnützigen Pflege- und Betreuungsgesellschaft der Stadt Frankfurt (Oder) mbH“.

Es ging u.a. um Fachkräftesituation, Arbeitsbedingungen, einen integrierten Pflegeansatz und die Zukunft der Pflegeausbildung. Danach gings zur Feuerwehr, um über notwendige Investitionen zu sprechen. Im Anschluss daran feierte die Selbsthilfegruppe „Frauen nach dem Krebs“ 25 jähriges Bestehen. Ich durfte diese mutigen Frauen bei einer Besuchergruppenfahrt im Landtag kennenlernen und habe ihnen heute meine Glückwünsche überbracht. Weiter gings mit meiner Landtagskollegin Andrea Johlige zur Zukunft der Beratungsstelle für Geflüchtete. Und zum Abschluss habe ich noch meine Mitgliedschaft im Förderverein des IHP (Innovations for High Performance Microelectronics) bei Franziska Wegner unterschrieben. Ein schöner Tag im Wahlkreis und nebenbei 15 Kilometer auf dem Fahrrad-Tacho 😉

Fehler: ein Marker mit der ID 27 existiert nicht!