Monat: Januar 2016

Seite 1/5

Vor Ort

Vor Ort: Museum Junge Kunst, Kleist Forum und Konzerthalle "Carl Philipp Emanuel Bach"

Kulturwochenende in Frankfurt. Heute die Ausstellungseröffnung im Museum Junge Kunst. Tobias Hild mit „Ich schaffe es einfach nicht dir zu schreiben“. Parallel Finnisage im Kleist Museum und Wiener Klassik vom … Weiterlesen

Politik

Vor Ort: Modernes Theater Oderland

Theatergenuss in Frankfurt! Prinz Homburg mit Stefan Stern im Modernen Theater Oderland.

Video

Steeven Bretz (CDU): "Gauland ist eine Gefahr für Brandenburg"

Diese 3 Min. lohnen sich! Eine sehr gute Kurzintervention vom Kollegen Bretz aus der letzten Landtagssitzung.
Anschauen!

Video auf rbb-online ansehenWeiterlesen

Pressespiegel

MOZ.de: "Oliver Spatz muss das Kleist Forum verlassen"

„Ähnlich beurteilte René Wilke (Linke) die Leistung von Oliver Spatz. „Er hat das Haus neu geöffnet und unsere Erwartungen erfüllt“, sagte Wilke, der auch Mitglied im Aufsichtsrat der Muv ist, … Weiterlesen

Politik

Matthias Loehr & René Wilke: Gemeinsames Papier zur weiteren Diskussion zur Verwaltungsstrukturreform

Für die weitere Diskussion zur Verwaltungsstrukturreform aus Sicht der kreisfreien Städte, hier das Papier von meinem Kollegen Matthias Loehr und mir, dass wir heute in die Fraktionsklausur eingebracht haben.

Vor Ort

Vor Ort: Klausurtagung der LINKEN Brandenburger Landtagsfraktion

Weiter gehts mit der Klausurtagung der Landtagsfraktion in Rangsdorf. Es geht um den Nachtragshaushalt, die Verwaltungsstrukturreform, die Arbeitsplanung für 2016 und Umfragen/Daten zur Stimmungslage im Land.
Mein Kollege Matthias Loehr … Weiterlesen

Vor Ort

Vor Ort: Fraktionsvorstandsklausur in Rangsdorf, Regionalkonferenz in Ludwigsfelde

Ein laaaaanger Tag endet. Nach der Fraktionsvorstandsklausur in Rangsdorf und Regionalkonferenz in Ludwigsfelde, lassen wir den Abend zusammen ausklingen. Morgen geht’s weiter mit der zweitägigen Klausur der Landtagsfraktion in Rangsdorf.… Weiterlesen

Pressespiegel

MOZ.de: "Am Rande des Möglichen"

„Für den Stadtverordneten René Wilke (Linke) liegen die Optionen klar auf der Hand: Mit den vorgegebenen Einsparsummen im Kulturbereich kann man entweder alle Einrichtungen an den Rand des Möglichen bringen. … Weiterlesen

Politik

Parteien sind kein Teufelszeug

Über die zunehmende Ablehnung und Verteufelung von Engagement in Parteien - ein Diskussionbeitrag von René Wilke.

Pressespiegel

Blickpunkt: "Gut aussehn beim Spagat"

„Von Spaß mag René Wilke nach einem Jahr Landespolitik nicht mehr reden. Dafür nimmt er seine Arbeit zu ernst, reflektiert die Schere zwischen Erwartungen und Möglichkeiten, hält sich wach, um … Weiterlesen

Theme by Anders Norén