René Wilke (DIE LINKE) betont, dass die CDU den Antrag wohl missverstanden habe. Es werde nicht unterstellt, dass die Bundesregierung die Sozialausgaben kürzen wolle. Vielmehr nehme die Linke zur Kenntnis „dass es diese Ängste und Sorgen“ gebe. Der Landtag wolle deshalb die Botschaft aussenden, dass auf Landesebene sozialpolitisch alles getan werde, um den Menschen Sicherheit zu geben.

(Quelle: https://www.rbb-online.de/imparlament/brandenburg/2015/landtag_brandenburg.html)