screenshot-www.moz.de 2015-11-13 10-53-41In der kommenden Landtagssitzung nächste Woche frage ich den Minister erneut, was er seit der letzten Landtagssitzung in dieser Frage unternommen hat.

„In den Leitlinien zur Trinkwasserverordnung werde „für die Allgemeinbevölkerung ein ,Maßnahmehöchstwert‘ von 1000 Milligramm je Liter genannt, bei dem auch über einen Zeitraum von zehn Jahren keine gesundheitliche Gefährdung zu befürchten ist“, argumentierte der Minister im Landtag in Beantwortung einer Anfrage von René Wilke (Die Linke).“

zum Artikel auf moz.de (teilweise kostenpflichtig)