06102015_1Laut der MOZ von heute sind mind. vier lokale Unternehmen bei der neuen Flüchtlingsunterkunft in der Messehalle im Einsatz. Das Essen kommt von einem Afd-Unternehmer (Positionen zu dem Thema täglich hier lesbar) und die Sicherheit von jemandem, der zumindest hier auf Facebook eine ziemlich klare Haltung gegenüber Menschen hatte, die zu uns kommen. Aber so ist das wohl. Die Beliebigkeit beginnt spätestens dann, wenn das Geld ins eigene Portemonnaie fließt. Aber man darf das natürlich nicht so eng sehen…wenn man schon dagegen ist, muss man zumindest maximal davon profitieren. Und außerdem wollen sie sich bestimmt nur selbst davon überzeugen, dass ihnen durch die Geflüchteten gar nichts weggenommen und dafür sehr viel gegeben wird…