Heute war unser Brandenburger Finanzminister, Christian Görke, in Frankfurt. Auf dem Plan standen das Brandenburgische Staatsorchester – Gespräche zur Museums- und Orchesterstiftung, der Oberbürgermeister und Kämmerei – zum Investitionsprogramm für finanzschwache Kommunen (Frankfurt bekommt gut 7 Mio.), die Verwaltungsstrukturreform, das Gutachten zur Finanzausstattung der Kommunen, ein Besuch im Bollfrashaus in der deutsch-polnischen Tourismusinfo, im GTS, beim Stadtmarketing und im Kleist Museum.
Spontan ging es dann noch an die Helene zum HeleneBeach Festival, um den Machern viel Erfolg zu wünschen. Auch die Reaktivierung des Wasserwerks in Müllrose zur Sicherung der Wasserqualität in Frankfurt war Thema. Ich glaube Christian hat viel mitgenommen und einen umfangreichen Einblick in die Lage der Stadt mit ihren Herausforderungen und Chancen bekommen. Danke für den Besuch und das große Interesse!