„Die Linke im Potsdamer Landtag hat ein Gütesiegel für „gute Arbeit“ in Callcentern vorgeschlagen. Eine solche Zertifizierung könne auf Landesebene umgesetzt werden, sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende René Wilke am Dienstag in Potsdam. Heute befasst sich der Ausschuss für Arbeit des Parlaments mit der Situation in brandenburgischen Callcentern, die nach Angaben von Wilke rund 20 000 Mitarbeiter haben.“

zum Artikel auf nordkurier.de