MOZ_21052015_KinderarmutAus der gestrigen MOZ: „Dass das Thema in der Landespolitik durchaus kontrovers diskutiert wird, machte der sozialpolitische Sprecher der LINKEN im Landtag, René Wilke, in seinem Redebeitrag deutlich. „Für unsere Fraktion ist die Armutsbekämpfung ein zentrales Thema, und mittlerweile auch innerhalb der Koalition. Aber es gibt auch Widerstände…“. Doch alle Kinder in Brandenburg müssten die gleichen Rahmenbedingungen und Chancen haben, egal ob arm oder reich, forderte René Wilke. Dazu hätten er und seine Fraktion zuletzt eine Reihe von Anträgen in vielen Politikbereichen auf den Weg gebracht. Auch der von Almuth Hartwig-Tiedt angesprochene Runde Tisch sei ein Ergebnis dieser Schwerpunktsetzung.“