Konzerthalle Frankfurt Oder)Habe heute früh in der Sondersitzung des Kulturausschusses zum Haushalt direkt aus dem Landtagsausschuss vergangene Woche, über die Überlegungen des Landes zur Theater- und Orchesterstiftung und der damit einhergehenden möglichen finanziellen Entlastung der Stadt bei der Finanzierung des Brandenburgischen Staatsorchesters berichtet. Angesichts dieser lange erarbeiteten Chance, habe ich gemeinsam mit Sandra Seifert und Josef Lenden sehr dafür geworben jetzt keine Entscheidung gegen das Brandenburgische Staatsorchester zu treffen, sondern die weitere Finanzierung im Haushalt – entgegen der derzeitigen Planung – sicherzustellen. Ein Ausstieg – der finanziell erst nach 2019 wirksam werden würde – zum jetzigen Zeitpunkt würde uns die
Möglichkeit nehmen das Orchester langfristig zu halten, bei gleichzeitiger Entlastung der Stadt durch das Land. Das wäre aus meiner Sicht völlig unsinnig! Ein entsprechender Antrag von uns hat erfreulicherweise eine Mehrheit gefunden. Und ich freue mich auch darüber wie gut die Verzahnung von Kommunal- und Landespolitik im Interesse unserer Stadt an dieser Stelle wieder funktioniert hat!