Habe gestern ein Interview zur Lage in der Koalition gegeben und ausgesprochen was ich denke. Es war nicht das erste, sondern das x-te Mal in den vergangenen 4 1/2 Monaten. Nun reichts – und das nicht nur mir.„Beim Haushalt haben wir gemeinsam festgelegt, dass wir abwarten, bis alles erledigt ist. Und dass wir dann gemeinsam nach außen gehen. Wenn die SPD nun die Veränderungen bei den Kita-Erziehern, die wir immer gefordert haben, im Alleingang präsentiert, ist das ein klarer Bruch von Absprachen, der so nicht geht. Wenn sich die Linksfraktion der letzten Legislaturperiode so etwas gefallen ließ, ist das deren Sache. Mit uns wird die SPD das aber nicht weiter machen. Ich bin nicht bereit, so etwas weiter zu dulden.“

zum Interview