Die politischen Parteien begrüßen die Fortsetzung der 50.000-Euro-Förderung. Allerdings sehen sie das Problem damit
nicht gelöst. René Wilke, der gesundheitspolitische Sprecher der Linke-Fraktion im Landtag, sagt: „Die Erfahrungen besagen, dass finanzielle Anreize allein nicht ausreichen, um Ärzte für die Ansiedlung in ländlichen Regionen zu gewinnen.“ Entscheidend seien auch Faktoren wie Arbeitsmöglichkeiten für den Partner oder die Partnerin, die Infrastruktur mit Kita und Schule, gute Verkehrsanbindungen und kulturelle Angebote, betont Wilke.

zum Artikel