„René Wilke  weiß, wie vielen das Haus am Herzen liegt. „Wenn sich die Menschen hier zusammenfinden, wollen sie damit ein zeichen setzen, wie wichtig es für die Stadt ist, sich selbst eine Perspektive zu schaffen. Der Stadtverordnete und Landtagsabgeordnete will, dass Eigentümer, Stadt und Bürger eine gemeinsame Lösung finden. Wenn es eine Königs-Idee für die spätere Nutzung gibt, will er eine Sondersitzung im Entwicklungsausschuss der Stadt einberufen. „Verwaltung und Politik müssen in die Pflicht genommen werden. Und dann muss man sehen, welchen Anteil die Stadt leisten muss.“

zum vollständigen Artikel