„René Wilke machte klar: „Wir wollen die Verwaltungsspitze konstruktiv treiben!“ Neben regelmäßigen Berichten zum Beispiel durch die Agentur für Arbeit oder über die Umsetzung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes sieht René Wilkes Arbeitsplan für die nächsten 1 ½ Jahre viele Zukunftsthemen vor.
Die Überprüfung und Neuordnung der Wirtschaftsförderstrukturen für die Schaffung neuer Ansiedlungen und Jobs hat er bereits für Mitte September in einer Sondersitzung geplant. Weitere Themen im Arbeitsplan sind die Innenstadtentwicklung, eine Anhörung der lokalen Wirtschaft mit dem Ziel, konkrete Unterstützungsmöglichkeiten auszuloten, die Umsetzung des Stadtmarketings, die Tourismusentwicklung und auch die Zusammenarbeit mit dem IHP und der Viadrina. Ohne Zweifel ein anspruchsvolles Programm. Mit der Umsetzung hat der Ausschussvorsitzende René Wilke bereits begonnen.“

zum vollständigen Artikel: