Frankfurt bekommt 2015 mehr Geld vom Brandenburgischen Finanzministerium. Über den kommunalen Finanzausgleich wird die Stadt knapp 543tausend Euro mehr als in diesem Jahr erhalten. Dazu kommen rund 1,5 Mio. Euro aus dem Jugendhilfelastenausgleich. Für Fraktionschef der Linken Frankfurt (Oder) und Landtagskandidat René Wilke sei dies ein klares Zeichen der Landesregierung, die Stadt weiter zu unterstützen. Laut Wilke müsse nun sichergestellt werden, dass das Geld auch zweckentsprechend insbesondere zur Milderung sozialer Hürden eingesetzt wird.

zum kompletten Artikel auf: www.radiofrankfurt.de